IMEX America

Willkommen zurück

"Welcome back"-Botschaft aus dem neuen Venue der IMEX America 2021 vom 9. bis 11. November in Las Vegas: das Mandalay Bay Resort and Casino. Foto: Mandalay Bay

Nachdem die IMEX Group ihre Shows in Frankfurt 2020 und 2021 sowie in Las Vegas 2020 wegen der Pandemie absagen musste, sind die Engländer fest entschlossen: Die IMEX America soll stattfinden. Die Vorbereitungen für November laufen. An erster Stelle stehen die Vorkehrungen zur Sicherheit. Teilnehmen dürfen nur Geimpfte.

Am 7. September verkündet die IMEX Group: Alle Teilnehmer der IMEX America 2021 müssen den Nachweis einer vollständigen Impfung gegen Covid-19 erbringen. „Wir haben uns ausführlich zu dieser Entscheidung beraten und die Situation der Eventindustrie in Nordamerika in den letzten Wochen sehr genau verfolgt“, berichtet CEO Carina Bauer. Dabei haben die Messeveranstalter beobachtet, dass sich zur Sicherung der Teilnahme der Nachweis einer vollständigen Impfung zu einem inoffiziellen „Gold Standard“ für große Veranstaltungen in den USA entwickelt. Zeitgleich zu dieser Ankündigung veröffentlicht die IMEX America ihre Sicherheitspläne und die Einreisebestimmungen für die 10. IMEX America vom 9. bis 11. November 2021 im Mandalay Bay Resort and Casino in Las Vegas.

„Die Anforderung an die Teilnehmer, einen vollständigen Impfstatus nachzuweisen, hat sich schnell zu einem inoffiziellen ‚Gold Standard‘ für Großveranstaltungen in den USA entwickelt.“

Carina Bauer, CEO IMEX Group

Für alle nordamerikanischen Teilnehmer nutzt die IMEX die „CLEAR Health Pass App“. CLEAR wird für die Identitätsüberprüfung an US-Flughäfen eingesetzt, aber auch in vielen größeren Venues in Las Vegas, das Mandalay Bay eingeschlossen. Internationale Teilnehmer können ihren Impfstatus über ein Portal eingeben, um eine Impfbescheinigung zu erhalten, die über die CLEAR-App angezeigt wird. Auf der IMEX America wird es eine „Health Clinic“ geben mit dem Zugang zu Teststationen für internationale Reisende, deren Herkunftsländer einen negativen Test vor der Abreise verlangen. Die gute Nachricht ist: Die US-amerikanischen Behörden haben ihren seit März 2020 geltenden Einreisestopp für Fluggäste aus dem europäischen Schengen-Raum sowie für Großbritannien, Irland, China, Indien, Südafrika, Iran und Brasilien aufgehoben. Ab November (das genaue Datum steht bei Redaktionsschluss am 21. September 2021 noch nicht fest) darf einreisen, wer vollständig mit einem von der WHO zertifizierten Impfstoff geimpft und negativ auf Corona getestet ist. In Deutschland zählen die USA seit 15. August 2021 zu den Hochrisikogebieten (Stand 17. September 2021), für diese sieht die Coronavirus-Einreiseverordnung eine Nachweispflicht für die Einreise nach Deutschland vor.

Ray Bloom und Carina Bauer, Chairman und CEO der IMEX Group, sind zuversichtlich: Nur einen Monat nach dem Start der Registrierung für die IMEX America in Las Vegas ist die Nachfrage der Hosted Buyer höher als zum gleichen Zeitpunkt 2019. Foto: IMEX Group

Bis Ende August registrierten sich 3.000 Besucher für die IMEX America. Unter ihnen sind 47 Prozent Agenturen, 22 Prozent Eventplaner aus Unternehmen, 9 Prozent aus Verbänden und 18 Prozent unabhängige Einkäufer. „Die Registrierung der Einkäufer gewinnt schnell an Fahrt und die Zahl der registrierten Hosted Buyer ist hoch. Auch bei den Ausstellern ist ein ähnlicher Aufschwung zu verzeichnen, was zu einer positiven Dynamik im Vorfeld unserer Live-Show, der IMEX America, führt“, stellt Ray Bloom, Vorsitzender der IMEX Group, bereits im Juli fest. „Nur einen Monat nach dem Start der Registrierung für die IMEX America in Las Vegas ist die Nachfrage der Hosted Buyer höher als zum gleichen Zeitpunkt im Jahr 2019, was ein Rekord war.“ Den Sommer über registrierte das IMEX-Team eine große Nachfrage sowohl bei den Fachbesuchern als auch den Hosted-Buyer-Gruppen. Bislang haben mehr als 200 Einkäufergruppen zugesagt, davon 80 aus dem Ausland. Unter den Unternehmen, die ihre Kunden mit zur Messe bringen, ist Maritz mit seiner bisher größten Hosted-Buyer-Gruppe. „Die IMEX ist der Eckpfeiler unserer Branche und ihre Rückkehr im Herbst ist ein wichtiger Meilenstein in unserem gemeinsamen Aufschwung“, meint David Peckinpaugh, Präsident von Maritz Global Events.

Das Interesse seitens der Aussteller ist ebenso groß und das Ausstellerverzeichnis wächst mit jeder Woche. Neben US-amerikanischen Städten wie Atlanta, Boston und Detroit planen internationale Destinationen wie Argentinien, Australien, Dubai, Deutschland, Griechenland, Italien, Kanada und Singapur ihre Präsenz. Länderübergreifend haben sich internationale Hotelgruppen angemeldet wie Four Seasons, die Wyndham Hotel Group und die Mandarin Oriental Hotel Group. „Unsere Partner haben uns maßgeblich dabei geholfen, eine Live-Show zu gestalten, die das aktuelle Geschäftsklima widerspiegelt und auf die Bedürfnisse der Community ausgerichtet ist“, erzählt Messechefin Bauer. Die Zusammenarbeit mit dem neuen Veranstaltungsort, dem Mandalay Bay Resort and Casino, und dem Las Vegas Convention and Visitors Authority (LVCVA) ist eng. Gemeinsam streben sie nach dem höchsten Standard für Sicherheit und Gesundheit. Bauer: „Unser Ziel ist es, eine Messe zu schaffen, die von strengen Sicherheitsmaßnahmen begleitet wird und gleichzeitig den klassischen IMEX-Touch von Spaß, Seele und Herz bietet, von dem wir wissen, dass sich unsere Community gerade jetzt danach sehnt.“

IMEX America 2021 – Welcome from MGM, Mandalay Bay & LVCVA

This video has been disabled until you accept marketing cookies.Manage your preferences here or directly accept targeting cookies

Das Mandalay Bay Resort and Casino und die Las Vegas Convention and Visitors Authority heißen die Teilnehmer der IMEX America 2021 willkommen.

Open for Business

Welcome Back: Las Vegas ist offen und bereit für Geschäfte, ohne Einschränkungen durch Kapazitätsgrenzen, informiert die Las Vegas Convention and Visitors Authority im Internet. Im Bemühen, die Ausbreitung von Covid-19 in Las Vegas einzudämmen, hat der Bundesstaat Nevada angeordnet, dass jeder, auch vollständig geimpfte Personen, in öffentlichen Gebäuden eine Maske tragen muss. Die Richtlinie steht im Einklang mit den neuesten Leitlinien des Center for Disease Control and Prevention (CDC) guidance. Mit Wirkung vom 2. September hat der Gouverneur von Nevada, Steve Sisolak, nun die Richtlinie erweitert: Veranstalter von Kongressen mit mehr als 4.000 Teilnehmern können wählen zwischen einer Maskenpflicht für alle Teilnehmer in geschlossenen Räumen – unabhängig vom Impfstatus – oder dem Verzicht auf das Tragen einer Maske, sofern die Teilnehmer vollständig geimpft sind. Die Seite der Nevada Health Response informiert über staatliche und regionale Verordnungen.

Mandalay Bay Resort and Casino

Foto: Mandalay Bay

Das Mandalay Bay Resort and Casino befindet sich auf einem 120 Hektar großen Gelände mit dem Mandalay Bay Beach, einer Poollandschaft. Das Resort bietet drei Hotels: das Mandalay Bay mit 3.211 Zimmern und Suiten, das Four Seasons Hotel mit 424 Zimmern und Suiten und das Delano Las Vegas mit 1.117 Suiten. Das Mandalay Bay Events Center umfasst neben Restaurants, Unterhaltungs- und Einkaufsmöglichkeiten, das Shark Reef Aquarium und das Mandalay Bay Convention Center mit zwei Millionen Quadratmetern. Das Mandalay Bay ist im Besitz von MGM Resorts International.

„Im Kern geht es bei der Messe darum, Käufer und Aussteller zusammenzubringen, um Geschäfte zu vermitteln. Das ist die Grundlage für alles, was wir tun“, macht Carina Bauer deutlich. Sie freut sich sehr über die große Nachfrage seitens der Besucher und Aussteller, an der IMEX America teilzunehmen. Bauer: „Für viele in der Branche wird die Messe eine wichtige Rolle bei der langfristigen Geschäftsbelebung spielen, denn sie bietet die Gelegenheit, das Vertrauen in die Branche und die Wachstumsaussichten in Echtzeit einzuschätzen und gleichzeitig Kollegen und Partner zu treffen, die man seit fast zwei Jahren nicht mehr persönlich gesehen hat.“ Umso wichtiger ist es, Gelegenheiten zur Begegnung und zum Austausch zu schaffen, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen und die Fortbildung zu forcieren. Das Programm der IMEX America umfasst vom 8. bis 11. November mehr als 180 Education- und Networking-Sessions.

Smart Monday und mehr

Den Auftakt macht der Smart Monday, ein kostenloses Bildungsangebot am Vortag der Show, in Kooperation mit dem Weltverband MPI – Meeting Professionals International. Den Beginn macht die Keynote von Dr. Shimi Kang. Die Ärztin, Autorin und globale Sozialunternehmerin ist Clinical Associate Professor an der University of British Columbia. „Für mich ist der faszinierendste Bereich der Wissenschaft und das Thema meines Lebenswerks die menschliche Neurowissenschaft, also die Untersuchung dessen, wer wir sind und warum wir so fühlen und uns so verhalten, wie wir es tun. In der Wissenschaft finden wir viele Antworten und auch die Inspiration, unser Streben nach Wissen zu vertiefen“, beschreibt sie ihre Motivation. In ihrem Vortrag wird Dr. Kang die neuesten Erkenntnisse der Neurowissenschaft über psychische Gesundheit, Belastbarkeit, Führung und Leistung vorstellen und praktische, forschungsbasierte Rezepte geben, die sofort anwendbar sind, um Gesundheit, Leidenschaft und Zielstrebigkeit zu verbessern.

Keynote Speeches at IMEX America 2021

  • 8 November: Shimi Kang, Award-Winning Harvard-Trained Physician, Bestselling Author, Global Social Entrepreneur
  • 9 November: Radha Agrawal, Co-Founder, CEO and Chief Community Architect of Daybreaker
  • 10 November: Erik Qualman, No. 1 Best Selling Author, Keynote-Speaker, Socialnomics Thought Leader

Neu ist zur 10. IMEX America eine Reihe von „Headlinern“, allesamt Top-Redner, die zum Lernprogramm am Vortag der Messe beitragen, inklusive des Executive Meeting Forums, Association Leadership Forums und der Konferenz She Means Business. Janet Sperstad, Fakultätsleiterin am Madison College, und Guy Bigwood, Geschäftsführer des Global Destination Sustainability Movement, werden gemeinsam die Session „The future we want: Catalyzing a regenerative revolution“ leiten. Basis ihres Beitrags ist eine Studie der IMEX Group über die Natur und die Einbeziehung der Grundsätze der Kreislaufwirtschaft in das Event-Design. Auf eine Reise in die Wildnis nimmt Daniel Fox die Besucher mit. Der Entdecker, Naturfotograf, Tierliebhaber und Autor berichtet in seinem Buch The Fox Rules, was ihn seine Zeit in der Wildnis im Umgang mit Risiken, Ungewissheit und Veränderungen gelehrt hat und wie man diese Lektionen anwendet, um ein Leben in Fülle zu führen. Maßgeschneiderte Programme für bestimmte Besuchergruppen bietet beispielsweise das Executive Meeting Forum. Es richtet sich an Führungskräfte der Fortune-2000-Unternehmen. Neu sind in diesem Jahr Sessions im Corporate Focus, die auf die Seniorität und den Aufgabenbereich eingehen. Beide Formate ermöglichen Diskussionen zu aktuellen Themen und Herausforderungen, wie z. B. Meeting-Design, effektive Kommunikation mit externen Mitarbeitern sowie psychische Gesundheit. Meeting-Expertin und Moderatorin Terri Breining wird das Executive Meeting Forum leiten, Annette Gregg, Senior Vice President, Experience bei MPI, den neuen Corporate Focus. „Während der Business-Event-Sektor eine große Community ist, sind die Bedürfnisse spezifischer Gruppen innerhalb dieser Gemeinschaft sehr unterschiedlich“, weiß Messechefin Bauer. Folglich hat die IMEX America ihr Angebot erweitert. „Beide Formate stehen im Zeichen der Zusammenarbeit und bieten die Möglichkeit, sich mit Fachleuten und Kollegen aus Unternehmen in aller Welt auszutauschen und Probleme zu lösen.“

Annette Gregg, Senior Vice President Experience bei MPI, wird das neue Format Corporate Focus leiten. Foto: MPI

An Führungskräfte aus Verbänden richtet sich das bekannte Association Leadership Forum. Ins Leben gerufen hat es die ASAE – American Society of Association Executives, damit sich Gleichgesinnte miteinander austauschen und voneinander lernen können. In einem neuen Workshop-Design wirft das Forum einen Blick auf das veränderte Geschäftsklima, in dem Verbände heute agieren. Unter dem Titel „The Race for Relevance in Post-Pandemic Times“ geht es um die grundlegenden Veränderungen, die durch die Pandemie beschleunigt wurden, etwa die Digitalisierung, die höheren Erwartungen der Mitglieder, unterschiedliche Werte der Generationen und die Vielfalt bei den Mitgliedern.

Smart Monday – das Programm

  • Executive Meeting Forum and Corporate Focus In-depth discussions on current issues and challenges such as team management, meeting design, effective communication with remote workers, and mental health and wellness.
  • Association Leadership Forum Forum explores how to tackle the fundamental changes accelerated by the pandemic, namely higher member expectations, increased member diversity, differing generational values and accelerated advances in technology.
  • She Means Business A conference about diversity, gender equality and female empowerment celebrating the role of women in business and events. Open for women and men.

Das Thema Vielfalt ist in der Veranstaltungsbranche angesichts von Fachkräftemangel und demografischem Wandel wichtiger denn je. Um Diversität, Geschlechtergerechtigkeit und Frauenförderung geht es bei der Konferenz She Means Business. Die gemeinsame Veranstaltung von IMEX und tw tagungswirtschaft, die von MPI unterstützt wird, bringt weibliche Führungskräfte innerhalb und außerhalb der Branche zusammen, um sich auszutauschen, zu vernetzen und gegenseitig zu stärken. Rednerinnen sind Role Models wie Michelle Mason, Präsidentin und CEO der ASAE, und Karriereberaterin Courtney Stanley, das jüngste jemals in den internationalen Vorstand von MPI gewählte Mitglied. „In den letzten Jahren hat die berufliche Entwicklung unweigerlich eine neue Wendung genommen. Ob es darum geht, übertragbare Fähigkeiten zu verfeinern, neue Fähigkeiten zu erwerben oder einfach nur mit den Veränderungen in der Branche Schritt zu halten, wir haben ein Programm zusammengestellt, das alle möglichen Bedürfnisse abdeckt“, verspricht Carina Bauer. Die Referenten sind nicht nur die „Besten der Branche“, sondern auch Experten aus anderen Berufen, die ihre Perspektiven einbringen. Viele Vorträge und Formate sind so gestaltet, dass sie offene Gespräche, Zusammenarbeit und Problemlösungen fördern. Anregen sollen den Dialog am Smart Monday und an den drei Messetagen die Talking Points mit dem Leitthema „Natur“. Die Wahl des Leitthemas Natur betrachtet Carina Bauer als großen, mutigen Schritt: „Es ist ein Aufruf an uns alle, mehr für die Rettung unseres Planeten zu tun, um natürliche Ressourcen und Arten zu schützen, zu erhalten und zu regenerieren.“

Talking points at IMEX America 2021

  • Nature Explore the 2021 talking point, nature – what we can do for nature and what nature can do for us.
  • Be well at IMEX Look after yourself during show time with our opportunities to relax, refresh and revive.
  • CSR and sustainability Help us tread lightly on our world by supporting our CSR and sustainability initiatives.
  • Event tech Tap into event tech expertise and follow our technology track.
  • Live and experiential Experience the power of live by diving into a whole new world of experiential activity

Das Thema Natur findet sich folglich im Inspiration Hub wieder. Dort in den Messehallen finden täglich Fortbildungen und Schulungen statt. Unter dem Motto „A corporate conversation: Purposeful recovery of the events industry“ sprechen Bob Bejan, Corporate Vice President, Global Events, Production Studios & Marketing Community bei Microsoft, und Nicola Kastner, Vice President, Global Head of Event Marketing Strategy bei SAP, über ihre Erfahrungen mit digitalen und analogen Veranstaltungen, den Nutzen hybrider Meetings, die veränderten Erwartungen und Bedürfnisse der Teilnehmer und die Folgen für das Event-Design. „Jetzt, da wir unsere Pläne veröffentlicht haben, hoffen wir, dass jeder genügend Zeit und Raum hat, um seine eigenen Vorbereitungen für die Messe zu treffen“, sieht sich Carina Bauer gut vorbereitet. „Wir eröffnen die Messe am 8. November mit dem Smart Monday und können es kaum erwarten, alle zu begrüßen und unsere Freunde und Kollegen aus der Branche persönlich zu treffen – unsere inoffizielle IMEX-Familie. Das verspricht ein bedeutendes Wiedersehen zu werden.“

Kerstin Wünsch

Share this article